Interview mit Herrn Blahnik

Wir haben ein Interview mit Herr Blahnik über seine  neue Klasse, die Klasse G5c geführt. Weil wir wissen wollten wie es für ihn ist, zum ersten mal eine fünfte Klasse zu haben.

 

Wir: Hatten Sie schon mal eine fünfte Klasse?

 

Herr Blahnik: Ne, das ist die Erste.

 

Wir: Wie arbeiten die Kinder mit, im Vergleich zu den Großen?

 

Herr Blahnik: Viel besser. Sie sind aufmerksamer und haben mehr Spaß dran, was Neues zu lernen.

 

Wir: War der Übergang von der Grundschule zu der Gesamtschule schwer gewesen für die Kinder?

 

Herr Blahnik: Nein, sie haben sich schnell eingelebt. Die GSB macht es den Schülern aber auch leicht, zum Beispiel mit der Methodenwoche.

Wir: Gibt es einen Unterschied zwischen der fünften Klasse und den höheren Klassen?

 

Herr Blahnik: In der fünften Klasse hat man weniger Disziplinprobleme und mehr Verwaltungsaufgaben und mehr Elternkontakt. Bei den höheren Klassen wie 9 und 10 stehen die Abschlussfahrt und die Vorbereitung auf den Abschluss im Vordergrund.

 

Wir: Macht es Ihnen Spaß, Klassenlehrer einer fünften Klasse zu sein?

 

Herr Blahnik: Ja, weil man sieht wie sich die Schüler integrieren und es macht Spaß zu helfen, dass sie sich zurecht finden.

 

Wir: Gibt es besondere Aufgaben als Klassenlehrer?

 

Herr Blahnik: Ja, Integrationsprojekte und Kennenlernspiele und die Einweisung der Schüler.

 

Vielen Dank an Herrn Blahnik.

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0