Unsere Lehrer und Lehrerinnen:

Interview mit Herrn Hölling


 

 

 

Guten Tag Herr Hölling,

 wie die meisten wahrscheinlich nicht wissen, wurden Sie im Ruhrpott geboren, genauer  gesagt in Dortmund. Wir  würden Ihnen gerne ein paar Fragen dazu stellen.

 

 

                         Zuerst einmal wie geht`s Ihnen denn?

                    Ich bin zufrieden, danke der Nachfrage 

 

 

Sind Sie mit der Leistung des BvB´s zufrieden?

 Naja, dafür dass es einen großen Umbruch mit vielen neuen Spielern geht es in Ordnung. Zufrieden mit Platz 6 aber nicht!

 

 

In welchem Viertel wohnten Sie?

 Wir sind oft umgezogen, meistens haben wir in der  Gartenstadt gewohnt.

 

 

Hat sich die Stadt verändert im Laufe der Jahre?

 Die Stadt hat sich sehr verändert, nachdem der Bergbau und die Stahlindustrie verschwunden sind, hat sich die Stadt und das Stadtbild sehr verändert.

 

 

Finden Sie die Veränderungen gut?

 Ja, die Stadt ist viel sauberer und es wurden viele neue Gebäude errichtet. Vermissen tue ich die schönen Hochöfen, Sonnenuntergänge...

 

 

Waren Sie in Dortmund auch schon Lehrer?

 Nein.

 

 

Wie kommt man ausgerechnet im Ruhrpott zu dem Beruf Lehrer, anstatt einen industriellen Beruf zu lernen?

Ich wollte gar nicht Lehrer werden, ich habe erst etwas anderes studiert.