Herr Werth: Praktikumstipps


 

Interview mit Herr Werth zum Thema Berufspraktika

In welchen Bereichen werden die meisten Praktika gemacht?

Viele Schüler gehen in gewerblich technische Berufe oder auch in den Handwerksbereich, aber auch viele Schüler sind an sozialen Berufen interessiert.

 

 Bei welchen Berufen war die Begeisterung der Schüler am größten?

Das ist vor allem bei Berufen im sozialen Bereich zwiegespalten, manche sind total begeistert, andere eher weniger. Das Mittelmaß ist eigentlich nie vorhanden. Bei technischen Berufen und in der Industrie waren die Schüler mit ihrer Wahl auch alle zufrieden.

 

Bei welchen Berufen war die Enttäuschung am größten?

Bei Kaufmännischen Berufen klagten viele Schüler über Langeweile. 

 Warum waren die Schüler begeistert/enttäuscht?

Das größte Kriterium für ein gutes Praktikum ist keine Langeweile aufkommen zu lassen. Bei Berufen im Kaufmännischen Bereich ist es meistens so, dass man selber nicht sehr viel anpacken kann, und sich deswegen meistens langweilt. Bei Berufen in der Industrie oder Technik wurde viel auf die Schüler Bezug genommen und deswegen haben sie sich gebraucht gefühlt und waren deshalb sehr zufrieden.

 Haben Sie Tipps für die Praktikumswahl?

Das wichtigste für die Praktikumswahl ist es, nach seinen persönlichen Interessen zu gehen und eigenständig eine Entscheidung zu treffen.

 Spielt der Schulzweig eine entscheidende Rolle?

Der Unterschied besteht darin dass die Gymnasial-Klassen noch weitere 4 Jahre Schule vor sich haben und die Real-und Hauptschüler haben ihre Praktika zukunftsorientiert wählen. Die Gymnasialschüler möchten eher ihre Interessen austesten. Schüler, die sich unschlüssig sind können einen Interessenstest auf der GSB Homepage-Arbeitslehrer machen.

 Welche Kriterien sind bei der Praktikumsbericht zu erfüllen?

Ein Praktikumsbericht soll kreativ gestaltet sein und alle Aufgaben erfüllen.

 Was sind die häufigsten Fehler, die gemacht werden?

Die Praktikumsberichte werden zu spät abgeben und die Aufgaben nicht erfüllt.

 Vielen Dank für das Interview !

(Tabea-Estelle Rohrmann, Evelyn Em G9c)